Lagerbericht Sola 2011

Unter dem Motto „Val Mysteirium“ reiste eine motivierte Lagerschar am 9. 7. 2011 nach Valchava im Münstertal (GR), wo wir die Aufgabe bekamen, während einer Woche auf Dracheneier aufzupassen. Die Drachenmutter Esmeralda musste kurzfristig verreisen und traute uns zu, solange auf ihre Eier aufzupassen. Dazu mussten wir am Anfang der Woche erst einmal lernen, die Eier richtig zu pflegen und zu beschützen. Am Dienstag wanderten wir zu einem See mit rötlich-braunem Wasser, in welchem alle ihre Hände waschen mussten (soll den Eiern gut tun, liess uns Esmeralda wissen). Nach diesem anstrengenden Tag hatten wir uns am Abend einen entspannenden Wellness-Abend verdient. Am Mittwoch ging es ab nach Mals (I), wo wir uns im Schwimmbad richtig austoben konnten. In der Nacht mussten wir uns noch gegen Feinde, die die Dracheneier bedrohten, durchsetzten. Dies war für uns jedoch ein leichtes Spiel und wir konnten die Dracheneier souverän verteidigen. Den nächsten Tag verbrachten wir im Wald, wo wir unter anderem im Bereich Pioniertechnik geschult wurden. Am Abend stand der traditionelle Gala-Abend und die anschliessende Disco auf dem Programm, die, wie jedes Jahr, ein voller Erfolg war. Schon viel zu früh wurde es Freitag und das Lager neigte sich dem Ende zu. Am Schlussabend liessen wir das Lager nochmals Revue passieren und bedankten uns noch mit einem tobenden Applaus bei der Küche, die uns das ganze Lager hindurch immer gut bekocht hatte. Und als krönenden Abschluss kam auch noch Esmeralda vorbei, um ihre Eier wieder abzuholen. Sie war sehr zufrieden und überreichte und als Dank jedem ein Schoko-Ei. So reisten wir am Samstag alle zusammen etwas müde aber mit tollen Erinnerungen wieder zurück nach Pfyn, wo wir von den Eltern schon erwartet wurden.